SPD Gottmadingen

Neujahrsempfang mit Verena Hubertz MdB

Krieg in Europa, hohe Energiepreise und Lebenshaltungskosten, Inflation, Klimakrise und Corona. Unser Land hatte im Jahr 2022 mit vielen Herausforderungen zu kämpfen, deren Folgen bis heute spürbar sind.

Die "Zeitenwende" beschreibt nicht allein eine veränderte internationale Ordnung und wie damit umzugehen ist, sie ist ebenso Auftrag anzupacken und Entscheidungen zu treffen, um Deutschland auch wirtschaftlich fit für die Zukunft zu machen. Die sozial-ökologische Transformation geschieht allerdings nicht von selbst. Sie ist vielmehr gemeinsame Gestaltungsaufgabe von Politik und Gesellschaft, die von Zusammenhalt geprägt sein muss.   

Über dieses Thema möchten wir sprechen: Wir freuen uns, im Namen von SPD-Kreisverband und SPD-Ortsverein Engen zu unserem traditionellen Neujahrsempfang im Hegau einzuladen. Zu Gast ist Verena Hubertz MdB, stv. Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, welche die Festrede im Foyer der Stadthalle Engen halten wird. Verena wird gerade über den sozial-ökologischen Transformationsprozess sprechen, in dem sich unser Land befindet, und die damit verbundenen Herausforderungen für unsere Region.

 
Landespolitik anders betrachtet: meine Sommertour

Landespolitik findet nicht nur im Landtag statt: Viele Entscheidungen in Stuttgart haben Auswirkungen auf das Leben in Städten und Gemeinden. Im Rahmen meiner Sommertour habe ich verschiedene Einrichtungen in meinem Wahlkreis besucht: Mit Hans Rebholz haben wir aktuelle Fragen des Weinbaus besprochen, im Tafelgarten der AWO ging es um Beschäftigungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten für arbeitslose Menschen und bei einer Wanderung rund um den Hohentwiel haben wir das Spannungsverhältnis zwischen Tourismus und Naturschutz besprochen.

Ein Rückblick in Bildern:

Sommertour 2022

 
Neue Ausstellung im Abgeordnetenbüro

Stockacher Malerin Birgit Brandys zeigt Portraits

„Communicate“ lautet der Titel der Ausstellung mit Werken der Künstlerin Birgit Brandys, die ab Mitte Juni im Büro des Landtagsabgeordneten Hans-Peter Storz in der Singener Ekkehardstraße 12 gezeigt wird. Am Montag, den 20. Juni lädt der Abgeordnete alle kunstinteressierten Bürgerinnen und Bürger um 19 Uhr zur Vernissage ein. „Mein Abgeordnetenbüro ist ein Ort der Begegnung und des Austauschs,“ sagt Storz. Auch künstlerische Inspriration dürfe nicht fehlen.  Daher biete er Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit, die großzügigen Räume für Ausstellungen zu nutzen.

 
Rückblick auf den Neujahrsempfang der SPD Singen

"Krise der Demokratie" lautete der Titel des Vortrags von Professor Sven Jochem auf dem Neujahrsemfang der SPD Singen. Jochem benannte Herausforderungen für eine demokratische Gesellschaft und skizzierte Lösungsansätze. Wir veröffentlichen eine Aufzeichnung des Vortrags und zusätzlich die Vortragsfolien:

 

 
Neue Stolpersteine in Singen

Zu den grausamsten Verbrechen, die die Nationalsozialisten planmäßig vorbereitet und organisiert hatten, gehörte die Vernichtung lebensunwerten Lebens. Fast 200 Menschen aus Singen wurden umgebracht, weil sie psychisch krank oder behindert waren. Für sechs dieser Menschen werden am Mittwoch, den 9. Juni Stolpersteine in den Gehweg vor ihrem letzten Wohnsitz verlegt. Ihr Schicksal hat Axel Huber recherchiert, der in einer Videokonferenz berichtet, wie die Nazis in Singen die Ermordung und Zwangssterilisierung behinderter Menschen vorbereitet und umgesetzt haben.

 
'S isch Wahlkampf, d'r Storz grinst von der Laterne

Politiker und Politik sind Gegenstand närrischen Spotts, in Wahljahren ganz besonders. Wie viele andere Narren vermisste der SPD-Landtagskandidat Hans-Peter Storz nicht nur das Närrische Treiben, ihm fehlte auch der Spiegel, der ihm auf den Narrenkonzerten und Saalveranstaltungen vorgehalten wurde. Anstatt zu Klagen machte Storz aus der Not eine Tugend und funktionierte seine wöchentliche Video-Konferenz, zu der er donnerstags um 18 Uhr einlädt, zur närrischen Happy Hour um und lud viele Akteure aus der regionalen Fasnacht ein.

 
Neujahrs-Konferenz mit Staatssekretärin
Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter MdB

Der Neujahrsempfang der Singener SPD wird zur Videokonferenz. Am Sonntag, den 10. Januar 2021 ist um 17 Uhr Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter zu Gast. Ihre Neujahrsrede hat den Titel: Blick in 2021: #dasWichtigejetzt oder wie wir die Zukunft neu erfinden! Krisen lösen festgefahrene Denkmuster auf und zerstören das Überkommene. Was braucht es jetzt, damit wir Menschen und unser Planet eine gute Zukunft haben?

Grußworte gibt es von Singens Oberbürgermeister Bernd Häusler und Peter Neukomm, dem Stadtpräsidenten von Schaffhasen. Unter diesem Link könnte Ihr Euch am 10. Januar online einwählen: https://us02web.zoom.us/j/85283520537

 
Welche Russland-Politik brauchen wir?

Sicherheit in Europa setzt gut nachbarschaftliche Beziehungen zu Russland voraus. Doch spätestens seit der völkerrechtswidrigen Annektion der Halbinsel Krim durch die Regierung Putin und den darauf folgenden westlichen Sanktionen ist das Verhältnis belastet. Immer wieder gibt es Forderungen, die Sanktionen  aufzuheben.

Wie geht es weiter mit der deutschen Russland-Politik?

Über diese Frage diskutieren der außenpolitische Sprecher der SPD im Bundestag, Dr. Nils Schmid und der Konstanzer Politik- und Verwaltungswissenschaftlicher Prof. Dr. Wolfgang Seibel am Dienstag, den 16. Juli 2019 (19 Uhr, Speichersaal im Konzil, Konstanz). Die Veranstaltung wird von Bürgermeister Marian Schreier moderiert.

 

Termine der SPD Gottmadingen

Termine:

06.02.2023, 18:30 Uhr SPD-Fraktion im Gemeinderat

07.02.2023, 14:00 Uhr SPD-Landtagsfraktion

08.02.2023, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr SPD-Arbeitskreis Ländlicher Raum

Alle Termine

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden